DIE GROßE FILMTOUR DURCH ANDALUSIEN
Alberto Rodríguez

· Alberto Rodríguez dachte, dass das Bühnenbild einfach aufzustellen wäre, da noch viele Gebäude aus jener Zeit erhalten sind. Allerdings hat das heutige Sevilla aus urbanistischer Sicht überhaupt nichts mehr mit dem Sevilla des 16. Jahrhunderts gemeinsam, denn die Stadt wurde seit dem 17. Jahrhundert beinahe komplett neu gestaltet. Deswegen waren die Dreharbeiten seinen Worten nach „so langatmig, da erst einmal eine Stadt erfunden werden musste”.

· Das Team der Maske fabrizierte über 800 Pestbeulen aus Plastilin, um die Wirkung der Pest auf den Körpern und Gesichtern der Statisten abzubilden.

· Eine der Hauptsorgen der Crew bei der Nachstellung Sevillas im 16. Jahrhundert war keine Anachronismen zu erzeugen. Als jedoch fünf der sechs Teile der Serie im Kasten waren, bemerkten sie, dass ihnen doch einer unterlaufen war.