DIE GROßE FILMTOUR DURCH ANDALUSIEN
Guadix

Am Fuße von Sierra Nevada, in der Nähe von Alpujarra, ungefähr 60 km  von der Stadt Granada entfernt, liegt Guadix, eine Stadt mit langer Geschichte. Bewohnt seit der Vorgeschichte, herrschten hier die Iberer, die Römer und die Araber, bis die Stadt 1489 den Christen übergeben wurde. Daher spielt die Stadt aufgrund ihres reichen Kulturerbes eine wichtige Rolle. Besonders hervorzuheben sind die Kathedrale und die Alcazaba sowie die Höhlenwohnungen. Die Stadt diente in zahlreichen internationalen Kinoproduktionen als Kulisse.

Hier gedreht...

Für die Dreharbeiten zu „Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“ wurde der Bahnhof von Guadix in den Markt der heutigen türkischen Stadt Iskenderun verwandelt, die im Film Alexandrette heißt und die Hauptstadt im Sultanat von Hatay war. Im Bahnhof wurden Obst- und Gemüsestände aufgebaut und es sind Hühner und von Eslen gezogene Karren, vier mit Reiseuntensilien ausgestattete Dromedare, deutsche Fahrzeuge aus den 40er Jahren sowie türkisch gekleidete Männer zu sehen. An den Dreharbeiten am Bahnsteig, bei denen eine Lokomotive mit vier Waggons zu sehen ist, nahmen mehr als 150 Statisten teil.

In der Sierra de Alfaguara wurden an der Kreuzung zwischen Las Mimbres und dem Landgut Prado Negro im letzten Winkel des Ortes Huétor-San Millán einige Szenen mit Harrison Ford und Sean Connery für „Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“ gedreht.

In „Reds – Ein Mann kämpft für Gerechtigkeit“ war die Umgebung von Guadix, eine Landschaft, die an die russische Steppe erinnert, die Kulisse für den Dreh des Überfalls des letzten Bollwerks des weißen Heeres auf den Zug, in dem Reed zusammen mit einigen der triumphierenden Revolutionsführer Richtung Moskau reiste.
Zwischen dem Flachland von La Calahorra und der Rambla del Agua wurde eine Sequenz für „Reds – Ein Mann kämpft für Gerechtigkeit“ gedreht, in der eine für diesen Anlass geschmückten Lokomotive und verschiedene Waggons mit auffälligen bunten Bildern, die auf das Heer der Bolschwiken und die Revolution anspielen, in Richtung der Stadt Baku im Kaukasus durch ein Gebiet fähren, das von Soldaten des weißen Heeres bewacht wird.

Ähnliche Drehorte

Das Viertel des Fischmarktes
Almería

Dieses Viertel, auch bekannt unter dem Namen „La Chanca“, ist ein volkstümlicher und pittoresker Stadtteil der Stadt Almería. In den Straßen findet man noch Spuren der...

Die Goldminen von Rodalquilar
Almería

Rodalquilar liegt im Herzen des Nationalparks Cabo de Gata – Níjar. Das Dorf liegt ungefähr 54 km von der Hauptstadt Almería entfernt, das sind 45 Autominuten. Durch die...

Bahnhof von Guadix
Granada

An diesem Bahnhof in der Gemeinde von Guadix kann man sowohl mit regionalen als auch mit Fernzügen der RENFE (spanische Eisenbahngesellschaft) fahren. Er wurde außerhalb des...

Los Escullos
Almería

Im Herzen des Naturparkes Cabo de Gata in Níjar, liegt der Strand del Arco. Er ist 350 m lang und 40 m breit, hat feinen goldenen Sand und man kann dort eine versteinerte Düne...

Der Strand von Mónsul
Almería

Mitten im Naturschutzgebiet Cabo de Gata in der Gemeinde Níjar, ungefähr vier Kilometer von San José entfernt, liegt der Strand von Monsul, einer der schönsten und unter...

Alcazaba de Almería
Almería

Dieser atemberaubende Monumentalkomplex ist der größte arabische Bau in Spanien. Die Alcazaba, wie wir sie heute kennen, wurde im 10. Jahrhundert angefangen zu bauen und...

Die Wüste von Tabernas
Almería

Nur 30 km von der Hauptstadt von Almería entfernt liegt dieses Naturschutzgebiet mit einer Fläche von 280 km². Es ist eine der meistgezeigtesten Landschaften im Kino, z. T....

Reales Alcázares von Sevilla
Sevilla

Dieser Monumentalkomplex im Mudéjarstil ist das bedeutendste privat genutzte Gebäude von Sevilla und eine der Hauptattraktionen für Touristen in der Stadt. Hier residierten...

Seiten: 1 ... 2 ... 3 ...