DIE GROßE FILMTOUR DURCH ANDALUSIEN
Linares de la Sierra

Dieses kleine Städtchen liegt inmitten des Naturparkes Sierra de Aracena y los Picos de Aroche. Seine gepflasterten Straßen, die Kirche von San Juan Bautista, das öffentliche Waschhaus, seine eng aneinander gebauten Häuser und die Umgebung verleihen dem Ort seine Schönheit und Attraktivität.

 

Hier gedreht...

Für die Dreharbeiten an „Der Erde so nah“, von Antonio Cuadri, wurde das altertümliche Dorf Riotinto nachgestellt, das zusammen mit dem Bergwerk begraben wurde. Hier wurden die Bilder des Dorfes Riotinto aufgenommen, sowie der Aufstand der Bergarbeiter, der in einem Massaker endete. Das Filmteam drehte mit 5.000 Statisten, die alle aus den Dörfern der Umgebung stammten.

Ähnliche Drehorte

Trigueros
Huelva

Trigeros liegt im Landkreis von Condado und zu seinen Denkmälern zählen die Kirche von San Antonio Abad, die Kloster von Carmen und Santa Catalina und die Kapelle von la...

Nerva
Huelva

Bekannt für seine Minen gehört Nerva zu Andévalo im Landkreis von Huelva. Es liegt im Osten der Provinz in einer steinigen und bergigen Landschaft, die den gesamten Bergbaupark...

Der Strand von Mazagón
Huelva

Dieser Strand liegt zwischen dem Naturschutzgebiet Doñana und der Ría de Huelva und ganz in der Nähe von Matalascañas. Der Strand hat feinen Sand und zieht Dank des guten...

Minas de Riotinto
Huelva

Minas de Riotinto war und ist ein Dorf, das vom Bergbau lebt und seinen kolonialen Charakter aus seiner historischen Vergangenheit weiterhin bewahrt. In Spanien etablierte sich...

Seiten: 1 ... 2 ...