DIE GROßE FILMTOUR DURCH ANDALUSIEN
Oasys – MiniHollywood, Tabernas

Der großartige Sergio Leone beschloss, für die Dreharbeiten an „Für ein paar Dollar mehr“ ein Dorf in die Wüste von Tabernas zu bauen. Dieses Dorf wurde 1965 in Tabernas rechts neben der Straße gebaut, die von Almería nach Murcia führt. Um dorthin zu gelangen muss man lediglich der Abfahrt von der Schnellstraße folgen. Die heute bestehende Oase – Mini Hollywood – hat verschiedene Stadien durchlaufen. Der ursprüngliche Name war „Poblado El Fraile“, zu Ehren des ersten Besitzers Alfredo Fraile. Bis Mitte der 70er Jahre war hier der Hauptdrehort für Western, die in Almería aufgenommen wurden.

Hier gedreht...

Seit Anfang der 80er Jahre betreibt das Unternehmen Hoteles Playa es zu touristischen Zwecken und seitdem hat es sich als Anziehungspunkt für Touristen in Almería etabliert. Die touristischen Aktivitäten wurden mit dem Dreh von Medienproduktionen kombiniert. Das Dorf in Tabernas besteht neben zwei weiteren Dörfern, Fort Bravo und Western Leone, immer noch und ist einer der besterhaltenen Überreste, die die Filmgeschichte in Almería hinterlassen hat.

Ähnliche Drehorte

Cortijo del Fraile, Níjar
Almería

Cortijo del Fraile liegt zwischen Los Albaricoques und Rodalquilar, mitten im Herzen des Naturschutzgebietes Cabo de Gata-Níjar. Die Ereignisse, die in diesem Landhaus...

Die Wüste von Tabernas
Almería

Nur 30 km von der Hauptstadt von Almería entfernt liegt dieses Naturschutzgebiet mit einer Fläche von 280 km². Es ist eine der meistgezeigtesten Landschaften im Kino, z. T....

Seiten: 1 ...