DIE GROßE FILMTOUR DURCH ANDALUSIEN
Paraje de El Chorrillo

Sehr nahe der Hauptstadt, 15,5 km und etwa 20 Minuten mit dem Auto entfernt, befindet sich dieser spektakuläre Ort, der sich, aufgrund der Dreharbeiten an diesem Film, gegenwärtig in den gefragtesten Drehort in Almería verwandelt hat. In der Umgebung der Sierra Alhamilla, zum Gemeindegebiet Pechina gehörend, liegt dieses vielseitige Areal. Es ermöglicht es Produzenten die verschiedensten Gegenden nachzustellen, sei es ein Land im mittleren Osten in einem aktuellen Konflikt oder Ägypten zu Zeiten des Moses, wie in diesem Film.

Durch El Chorrillo fuhr der Zug, der Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts das Eisen aus den Minen der Sierra Alhamilla in die Hauptstadt Almería transportierte. Es sind noch einige stabile Konstruktionen des einstigen Bahnhofs von El Chorrillo erhalten. Bei den Dreharbeiten werden diese Bauten mit Requisiten verändert, um sie an die Zeit, in der die Geschichte des jeweiligen Films spielt, anzupassen.

Hier gedreht...

Diese Gegend in der Provinz Almería wurde für einige Tage zur Stadt Vaes Dothrak, dem Territorium der Dothraki in „Game of Thrones“, wo sie die Khaleesi in der 6. Staffel gefangenhalten. Hier wurde auch die spannende nächtliche Szene gedreht, in der die Drachenmutter noch einmal zeigt, dass sie außerdem die Unverbrannte ist, als sie sich aus den Flammen einer großen Dothraki Hütte erhebt. In einer anderen Szene verstecken sich Ser Jorah Mormont und Daario Naharis zwischen den Häusern der Stadt.

Die Umgebung von El Chorrillo ist das neue Epizentrum für Kinodreharbeiten in der Provinz Almería. Ein erst vor relativ kurzer Zeit populär gewordener Ort, der Produzenten die Möglichkeit eröffnet, auf einem bestimmten Gelände verschiedenste Szenerien nachzustellen und das nur wenige Kilometer von der Hauptstadt entfernt. Außerdem ist dort ausreichend Platz für das technische Equipment, das für die Aufnahmen einer Mammutproduktion erforderlich ist. Gemeint sind u.a. die An- und Abfahrten von Sattelschleppern mit schwerem technischen Gerät, was an kleineren Drehorten oder Orten mit schwierigem Zugang einfach nicht möglich ist, oder der Aufbau von Filmsets für zusätzliche Dreharbeiten, von Zelten für Kostüme oder Requisiten,  von Speisesälen und Pferdeställen…

In El Chorrillo waren für den Film Exodus“ fünf verschiedene Filmsets aufgebaut und der Ort vereinnahmte die meiste Zeit der gesamten Dreharbeiten in Almería. Es gibt dort große Plätze, freie Zugänge, palmengesäumte Straßen, Gebäude, die für verschiedene Zeitepochen einfach umdekoriert werden können und eine Landschaft, die für jede Art von Wüstenaufnahmen geeignet ist. Also die perfekte Umgebung, um zahlreiche unterschiedliche Sequenzen für den Film Exodus aufzunehmen.

Es waren hauptsächlich fünf Kulissen, die in El Chorillo aufgebaut wurden, wenn auch in anderen Ecken dieses großen, vielseitigen Areales gedreht wurde: Die Außenansicht des jüdischen Ghettos, in dem die Sklaven leben, die Tore der Stadt Phyton mit einem prächtigen, mit großen Statuen dekorierten Platz,  die Straßen verschiedener Städte, und einige Innenräume eines Palastes.

Das jüdische Ghetto ist wahrscheinlich die authentischste und beliebteste Kulisse von denen, die für diesen Film in Almería aufgebaut wurden. Auf einer der Promenaden von El Chorillo wurde ein Bühnenbild errichtet, das einige Straßen und Häuser der hebräischen Sklaven darstellte. Diese beiden Straßenseiten verwandeln sich im Film, dank der Nachbearbeitung und der Magie der visuellen Effekte, in eine gigantische Stadt.

Die spektakulärste in diesem Umfeld gedrehte Szene ist diejenige, in der das ägytische Heer , auf Befehl von Ramses, mit dem Auftrag Moses und seine Familie zu finden und zu töten, das Ghetto stürmt. Diese Szene war sehr komplex, weil Pferde eingesetzt wurden und sehr viel Action in sehr engen Straßen dargestellt werden musste, wobei die Pferde sich nur wenige Zentimeter von den Darstellern und den Statisten entfernt befanden. Das Ghetto steht auch jetzt noch und war Pilgerstätte für Neugierige. Es diente,mit einigen Veränderungen, auch für die Dreharbeiten anderer Produktionen, wie bspw. „Game of Thrones”.

Der ausgedehnteste Drehort war der Platz der Stadt, auf dem Ramses zu den Hebräern spricht und ihnen droht jeden Tag eine Familie zu hängen, bis sie Moses ausliefern. Von außen betrachtet erscheint dieser Platz  wie ein Sportstadion.Es ergibt sich der Eindruck, dass es  Zuschauerränge und verschiedene Höhenlevel gibt. Hier wurden die Tricks des Kinos sichtbar, denn auf der Seite, auf der gedreht wurde, war alles bis ins Detail aufgebaut, man sieht den Platz einer großen ägyptischen Stadt mit allen notwendigen Elementen, inklusive Säulen und gigantischer Statuen, während auf der anderen Seite, auf der nicht gedreht wurde, Gerüste und Metallbefestigungen, typisch für einen vorübergehenden Aufbau, wie man ihn an dieser Stelle vermuten würde, zu sehen waren.

Ein weiteres besonderes Bühnenbild, das für den Film Exodus“ in El Chorrillo gebaut wurde, war eine große Statue, eine halbfertige Büste, in der Stadt Phyton. Sie war sehr auffällig, da man sie schon von weitem sehen konnte und man hatte den Eindruck, als befände man sich tatsächlich in Ägypten. Diese unechte Baustelle der unechten Sphinx, lieferte den Hintergrund für das erste offizielle Bild, das von dem Kinofilm an die Öffentlichkeit gelangte. Es handelte sich dabei um ein Foto von Christian Bale zu Pferde. Das Bild wurde zum ersten Mal in der Zeitschrift Empire veröffentlicht.

Ähnliche Drehorte

Llano del Búho (Die Wüste von Tabernas)
Almería

Lediglich 30 km von der Hauptstadt Almería entfernt liegt diese geschützte Naturlandschaft mit einer Fläche von 280 km². Sie ist eine der im Kino am häufigsten gezeigten...

Der Marmorsteinbruch von Macael
Almería

Macael ist eine Gemeinde in der Provinz Almería und liegt nördlich der Sierra de los Filabres. Bis zur Hauptstadt Almería sind es von hier aus 75 km. Der Ort ist bekannt für...

Die Goldminen von Rodalquilar
Almería

Rodalquilar liegt im Herzen des Nationalparks Cabo de Gata – Níjar. Das Dorf liegt ungefähr 54 km von der Hauptstadt Almería entfernt, das sind 45 Autominuten. Durch die...

Finca Paraje de Los Yesos
Almería

Diese Finca mit Olivenplantagen befindet sich in Privatbesitz. Sie liegt im Gemeindegebiet von Tabernas rechts von der Nationalstraße 340 in Richtung Sorbas. Bevor man dort...

Wüste von Tabernas – Rambla Viciana
Almería

Eine einzigartige Gegend inmitten der Wüste von Tabernas, die sich gegenüber der sonst kargen Landschaft in Almería durch vermehrte grüne Vegetation auszeichnet, es wachsen...

Castillo de Almodóvar del Río
Córdoba

Die Festung Castillo de Almodóvar del Río besuchen jährlich tausende von Touristen. Sie hatte große strategische Bedeutung, da sie auf einem Hügel 252 Meter über dem...

Der archäologische Komplex von Itálica
Sevilla

Itálica ist eine römische Stadt, die 206 v. Chr. gegründet wurde. Sie erstreckte sich über 52 Hektar und hatte politisch und wirtschaftlich, aber auch militärisch, große...

Die Königliche Werft
Sevilla

Die alten Schiffswerften in Sevilla wurden im 13. Jahrhundert von Alfonso X im Stadtteil Arenal gebaut. Von dort erstreckte sich eine gigantische Esplanade bis zum Fluss. Die...

Mesa Roldán
Almería

Inmitten des Naturschutzgebietes Cabo de Gata, auf halbem Weg zwischen Agua Amarga (Níjar) und dem Strand der Toten (Playa de los Muertos, Carboneras) befindet sich der Turm Mesa...

El Chorrillo, Pechina
Almería

Diese Landschaft in Pechina liegt am Fuße der Baños de Sierra Alhamilla, und sie wurde aufgrund ihres besonderen Aussehens in einer großen Zahl an Filmen und Werbeproduktionen...

Alcazaba de Almería
Almería

Dieser atemberaubende Monumentalkomplex ist der größte arabische Bau in Spanien. Die Alcazaba, wie wir sie heute kennen, wurde im 10. Jahrhundert angefangen zu bauen und...

Plaza de Toros de Osuna
Sevilla

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts erbaut, hat die Stierkampfarena aufgrund der verwendeten Baumaterialien ein eigenwilliges Erscheinungsbild. Sie wurde nämlich aus den Quadersteinen...

Römische Brücke von Córdoba
Córdoba

Die im Volksmund als „Puente viejo“ (alte Brücke) bekannte Brücke wurde im 1. Jahrhundert nach Chr. gebaut. Sie ist 331m lang, hat 16 Bögen und verbindet die beiden Ufer...

Die Wüste von Tabernas
Almería

Nur 30 km von der Hauptstadt von Almería entfernt liegt dieses Naturschutzgebiet mit einer Fläche von 280 km². Es ist eine der meistgezeigtesten Landschaften im Kino, z. T....

Reales Alcázares von Sevilla
Sevilla

Dieser Monumentalkomplex im Mudéjarstil ist das bedeutendste privat genutzte Gebäude von Sevilla und eine der Hauptattraktionen für Touristen in der Stadt. Hier residierten...

Seiten: 1 ... 2 ... 3 ... 4 ... 5 ...