DIE GROßE FILMTOUR DURCH ANDALUSIEN
Reed Morano, die Regisseurin von „The handmaid‘s tale“ dreht in Cadiz „The Rhythm Section“

Reed Morano, unterstreicht, dass “ in Cádiz zu drehen eine umfassend kreative Erfahrung gewesen ist. Optisch ist es einer der wundervollsten und kraftvollsten Orte, die ich kenne. Seine Menschen, das Licht und die Architektur schaffen einen Hintergrund und eine Atmosphäre, die für unsere Geschichte vollkommen einzigartig sind“.

Morano arbeitet an einer Saga, die auf den Romanen von Mark Burnell basiert. Die Hauptdarstellerin Stephanie Patrick, befindet sich nach dem Tod ihrer Familie bei einem Flugzeugabsturz,  in einer Selbstzerstörungsspirale, ein Flug, wo sie auch hätte an Bord sein sollen. Nach dem Sie entdeckt, dass das Unglück kein Unfall war, gibt sich Stephanie als Killerin aus, mit einem einzigen Ziel: der Sache auf den Grund zu gehen und die Schuldigen zu finden.

Denise O’Dell, die Verantwortliche des spanischen Produktionsteams, hebt die von der Andalusien Film Commission geleistete Arbeit hervor, die sich als „immer sehr effizient, freundlich und effektiv erwies, wenn es darum geht den Produzentinnen zu helfen.“ Es gibt viele qualifizierte örtliche Techniker, die jetzt in ganz Spanien arbeiten und es sind viele technische Dienste in Andalusien zu finden.“ Die Erfahrung der ausführenden Produzentin von Babieka in Andalusien reicht bis in die 60er Jahre zurück und seither unterhält sie eine enge Beziehung mit dieser Region.

Die ausführende Produzentin Barbara Broccoli, fügt hinzu, dass „sie gerne in Spanien arbeiten, weil es eine brillante Filmindustrie gibt mit einer langen und  ausgezeichneten filmischen Tradition. Das Land hat eine Vielfalt von Drehorten und die Menschen sind sehr gastfreundlich.“